Durch die technischen Möglichkeiten des Digitalen unendlich viele Aufnahmen ohne Kostengefahr zu machen, ist die konzeptionelle Idee der Fotografie in den Hintergrund getreten.
Die Initialzündung für Ars Photographia liegt in der Kombination der digitalen Möglichkeit und dem Konzept eines zu erstellenden Fotos.
Die konzeptionelle Kunst der Fotografie steht bei Ars Photographia neben der Vermittlung des Wissens um Technik klar im Vordergund.
Das heisst grundlegende Kenntnis und Gedanken zur Bildkomposition, klare Entscheidung zur angewandten Technik und des richtigen Lichtes.

Betrachten wir Ars Photographia als eine Art Ars Vivendi, so vermitteln wir ästhetische, gestalterische und künstlerische Bildung.
Kreativitätsförderung erfolgt durch Erkenntnis und Wahrnehmung von Raum und Inhalt.
Durch Entwicklung der Sensitivmuster schulen wir unser Wahrnehmungsvermögen, entwickeln Alternativen durch bewusstes Sehen und durchbrechen alte Handlungsmuster und Gewohnheiten.
So baut Kreativität die Brücke der individuellen Lösungen auch im Alltag
Innovative, kreative Kompetenz ist gefragt als Konzept von Lebensfreude und Erfolg.

↑ back to top ↑